TP6: IVG

Teilprojekt 6: Charakterisierung der Niedertemperaturkinetik großer Kohlenwasserstoffe für die Modellentwicklung zur Motorenregelung

In der ersten Projektperiode wurde der Brennverlauf über eine kontrollierte Mehrfacheinspritzung geregelt, um so einen optimalen Zylinderdruckverlauf einzustellen. Aus diesen Arbeiten ergeben sich kinetische Fragestellungen zu den Reaktionsabläufen von teilverbranntem Gemisch mit zusätzlichem Brennstoff, bezüglich der Reaktionsabläufe bei der Zündung und der Schadstoffbildung, insbesondere von unverbrannten Kohlenwasserstoffen (englisch unburnt hydrocarbons – UHC), polyzyklischen Kohlenwasserstoffen (englisch polyaromatic hydrocarbons -PAH) und Ruß. Grundlegende kinetische Untersuchungen zu diesen Fragestellungen wurden bereits in der ersten Projektperiode in TP 5 durch die Arbeitsgruppe von Frau Prof. Dr. Katharina Kohse Höinghaus durchgeführt. Aufgrund ihrer Pensionierung konnte für die zweite Projektperiode Frau Prof. Dr. Tina Kasper als kompetenter Partner für die Reaktionschemie gewonnen werden. Mit langjähriger Erfahrung in Reaktionskinetik und Massenspektrometrie stellt sie eine hervorragende Teilprojektleiterin zur Untersuchung der Verbrennungschemie im Motor dar.

In der zweiten Projektperiode sollen die Studien des ehemaligen TP 5 weitergeführt werden und der untersuchte Parameterbereich insbesondere zu höheren Drücken und kürzeren Reaktionszeiten hin erweitert werden. Weiterhin werden größere Kohlenwasserstoffe als Brennstoffe in die Studien aufgenommen. Die Arbeiten in TP 6 sollen außerdem den Zusammenhang zwischen den in einem Verbrennungsprozess natürlich erzeugten Ionen und dem thermodynamischen Zustand des Brenngasgemischs untersuchen, um zu ermitteln, ob das im Motor vergleichsweise einfach zu messende Ionenstromsignal in Kombination mit dem Zylinderdruck als Regelparameter genutzt werden kann.

Prof. Dr. Tina Kasper
Teilprojektleiterin

kasper

Shkelqim Shaqiri, M. Sc.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

shaqiri